Enthüllung und Segnung des Triptychon - Leben Jesu im Gymnasium Schlierbach


Fotos: Dr. Mag. Josef Reiter


Triptychon - Leben Jesu - Gymnasium der Abtei Schlierbach

 

Geburt Jesu

Eingehüllt von der beschützenden Mandorla ist die Geburt Jesu dargestellt

Symbol für die Hl. Familie; Maria, Jesukind und Josef 

 

Lasset die Kinder zu mir kommen

Die offene Körperhaltung soll die hinaufgehenden Schülerinnen und Schüler jeden Tag willkommen heißen

Hier ist jeder willkommen- vor Jesu sind wir alle gleich- jeder ist wichtig

 

Markus Evangelium

Die Segnung der Kinder: 10,13–16

Da brachte man Kinder zu ihm, damit er sie berühre. Die Jünger aber wiesen die Leute zurecht.

Als Jesus das sah, wurde er unwillig und sagte zu ihnen: Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn solchen wie ihnen gehört das Reich Gottes.

 

Jesus heilt - Jesus segnet

Und er nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie.

 

Zärtlich und bedingungslos legt Jesus die Hände auf die Häupter –

Er heilt und segnet sie.

 

Jesus heilt am See Genezareth (Matthäus 12,15-16; Lukas 6,17-19)

 

Jesus predigt

Das Licht, das Leuchten

Jesus ist dargestellt mit Strahlen in den Händen

hier Symbol der Heilung, der Segnung und Besänftigung des Wassers

...sofort stand Jesus auf, bedrohte den Wind und rief in das Toben der See: “Sei still! Schweige!“ Da legte sich der Sturm, und Stille breitete sich aus.

 

Kreuzigung

Keine Grausamkeit ist zu sehen nur ein starres Holzkreuz als Symbol der Härte der ihn verurteilenden Menschen

 

Vater, vergib ihnen; denn sie wissen nicht, was sie tun

 

Die Auferstehung

Geführt und begleitet von einem Engel ist die Auferstehung Christi zu sehen

Als lichtvolles Wesen mit einem Hauch von der österlichen Farbe lila

Lila die Farbe der Transformation

Vom Irdischen zum Göttlichen

 

Aber der Engel sprach zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, dass ihr Jesus, den Gekreuzigten, sucht. Er ist nicht hier; er ist auferstanden, wie er gesagt hat.

 

 

Das Triptychon soll diesen Ort, an dem gelehrt und gelernt wird zu einem Ort machen

der die Kinder aufnimmt, sie mit Wärme und Respekt ein Stück ihres Lebensweges begleiten darf.

Ein Platz, der die Kinder zu den Menschen wachsen lässt, als die sie auf die Welt gekommen sind.

 

 Lydia Wassner-Hauser

Atelier Forsthaus Sattl

Windhag 1

4542 Nußbach

+43 664 840 9179

www.lydiawassner.at

lydia@lydiawassner.at